Home > Ausflugsziel > Indoorspielplatz Kidsplanet in Dresden

Indoorspielplatz Kidsplanet in Dresden

Kidsplanet Leuben

Ganz in der Nähe zum Skaterplatz befindet sich auf der Siemensstr.9 der Indoorspielplatz Kidsplanet.

Es handelt sich hierbei um eine ca. 2.000 qm große Halle, die mit mehren Hüpfburgen, einem Ballbad mit Ball-Kanone, einer riesigen Softplay-Kletteranlage, einigen Trampolinen, sowie einer Kartbahn ausgestattet ist. Leider ist die Akustik nicht ganz optimal und es ist daher bei voller Belegung recht laut.

Als Verpflegung gibt es alles, was das Kinderherz begehrt: Cola, Pommes, Pizza, Eis. Der Indoorspielplatz ist eine gute Alternative, wenn es mal wieder Bindfäden regnet und die Kinder trotzdem ausgelastet werden sollen. Wer will, kann hier auch Kindergeburtstag feiern.

Alle weiteren Informationen auf der Webseite des Betreibers.

[abuzz action="author"]
You may also like
Dinge die man in Dresden zur Weihnachtszeit getan haben muss
Drei tierisch gute Ausflüge
Die Redaktion wünscht ein frohes Neues!
Indoorspielplatz – Macht Spielen drin wirklich Sinn?

5 Responses

  1. Ich habe heute einen Kommentar von „Siggi“ erhalten, der nach seinem Besuch recht unzufrieden war. Die Hauptkritikpunkte war die Lautstärke, die schlechte Heizung, die fehlende Aufsicht und lange Wartezeiten in der Gastronomie.

    Auch wenn ich mir schon recht gut vorstellen kann, dass an der Kritik etwas dran sein könnte, kann ich hier leider keine Plattform für anonyme Kritik bieten. Siggi, wenn du möchtest, dass dein Kommentar hier ungefiltert veröffentlicht wird, dann schreibe ihn mir mit vollem Namen und mit E-mail Adresse für Rückfragen.

    Noch besser – schreibe die Kritik an den Betreiber des Kidsplanets. Ob da etwas zurück kommt, kann ich natürlich nicht sagen. Ich hatte 2008 mal eine Anfrage gestellt, ob ich Innenfotos machen und diese hier veröffentlichen darf (=kostenlose Werbung). Damals habe ich keine Antwort erhalten, seitdem waren wir auch nie wieder dort…

  2. Jule

    Wir waren heute mit unseren 2 Jährigen Kids im Kidsplanet und ihnen hat es super viel Spaß gemacht und dafür das Ferien sind war erstaunlich wenig los! Was wir nicht so toll fanden war, dass es ziemlich kalt war, also Hausschuhe und Jogginghosen sind dort eine gute Idee, das Essen war lecker (hausgemachter Kartoffelsalat)! Ich denke es ist ein riesen Spaß für Kinder von 2-5 Jahren für größere wird es denke ich schnell langweilig weil es nicht sehr viele Spielmöglichkeiten gibt. Das Größte an dem heutigen Tag war für meine Kids das Trampolin 😉

  3. Benjamin Bender

    Da das letzte Wochenende leider etwas verregnet war, habe ich im Internet nach einer Ausflugsmöglichkeit gegoogelt und mir wurde als Suchtreffer die hiesige Seite mit dem Verweis auf das Kidsplanet angezeigt. Da wir eh zufällig in der Nähe unterwegs waren, sind wir dann dort hin. Unser Sohn ist aktuell 1,5 Jahre alt und ein recht aufgeweckter Junge. Wir waren knapp 2,5 Stunden dort und das hat ihm auch völlig gereicht, auf der Rückfahrt ist er sofort eingeschlafen, so K.O. war er.
    Wie meine Vorkommentatorin Jule schon ansprach ist das Kindsplanet wohl für Kinde am besten zwischen 2-6 Jahre am besten geeignet, auch wenn einige größere rumrannten, die vor allem auf der Riesenhüpfburg und dem Trampolin ihren Spaß hatten, für meinen Kleinen war das aufgrund des Andrangs viel zu gefährlich.
    Wir hatten ca. 10° Außentemperatur, innen war es für mich (männlich) eigentlich angenehm warm, vor allem wenn man den Kleinen hinterherrennt kommt man schnell ins Schwitzen, so dass ich im T-Shirt mitspielte. Meine Frau, die sich nicht so viel bewegt hat, hat allerdings auch über Fußkälte geklagt. Wundert einen aber auch nicht, das ist schließlich eine ehemalige Industriehalle und kein Neubau mit Fußbodenheizung.
    Einen Kritikpunkt habe ich allerdings, welche ich auch dem Betreiber mitgeteilt habe und zwar sind die Treppe zum Trampolin und der Aufgang zum inneren Essensbereich extrem rutschig, vor allem, da verständlicherweise Sockenpflicht besteht. Mich hat’s beim Trampolin hochgehauen, meinen Sohn (trotz Rutschsocken) zweimal bei dem Innenbereichaufgang.

    Daher unbedingt ! Anti-Rutschsocken für die Kleinen mitnehmen!

    Die Tasse Tee mit 1,50 und der kleine (leckere) Apfelstrudel mit einer Kugel Eis und Schlagsahne für 2,40 (wenn ich mich nicht täusche) gehen vollkommen in Ordnung, Wartezeit ca. 5 Minuten. Eintritt haben wir (2 Erwachsene, ein Kind 1-3 Jahre) 14,70 gezahlt. Sicher nicht sehr billig, geht aber auch in Ordnung.

    Vergleichbar mit dem Kinderland im Elbepark Dresden, welches eher für die jüngeren Kinder geeignet und günstiger ist, dafür hat das Kidsplanet auch am Sonntag und Feiertag geöffnet (aktuell 10-19 Uhr) was für Familien sehr hilfreich ist.

Leave a Reply