Home > Ausflugsziel > Krietzschwitzer Kerzenträume

Krietzschwitzer Kerzenträume

Kerzenziehen
© by rockinfree / flickr.com
Heute ein Tipp von Katrin: “zum Kerzenziehen nach Krietschwitz”

Wer gern bastelt und seiner Kreativität freien Lauf lassen möchte kann dies in Krietzschwitz beim Kerzenziehen oder Kerzenlampenbasteln tun. Idealerweise sollte man zwar reservieren, aber auch so ist es immer ein besonderes Erlebnis.

Das Ergebnis kann man sofort gegen kleines Entgeld mitnehmen und besonders die Kleinen (ab ca. 3,5 Jahre) haben ihren Spaß. Kleinere Zwerge brauchen sicher noch etwas Hilfe, aber auch die kommen auf ihre Kosten. Wir waren schon zwei mal da und werden bestimmt wieder hinfahren.

Danke für diesen Tipp, Katrin!

Krietschwitz befindet sich direkt an der B172 von Pirna in Richtung Königstein (und zwar dort, wo auch die Obstscheune steht). Die Kerzenzieherei hat täglich von 10-18:00 Uhr geöffntet und ist somit auch ein idealer Tipp für schlechtes Wetter.

Hier noch die Homepage mit allen Kontaktdaten.

You may also like
Dinge die man in Dresden zur Weihnachtszeit getan haben muss
Drei tierisch gute Ausflüge
Die Redaktion wünscht ein frohes Neues!
Indoorspielplatz – Macht Spielen drin wirklich Sinn?

6 Responses

  1. D. Braun

    Wir waren am 16. November 2010 mit einer Gruppe zum Kerzenziehen.
    Leider wird der Abend bei uns nicht in positiver Erinnerung bleiben, was an dem unmöglichen Benehmen des Inhabers liegt.
    So geht man einfach nicht mit Gästen und Kunden um.
    Betonen möchte ich auf jeden Fall, dass die Bediehunng, welche nur zu Aushilfe eingestellt war sehr nett und bemüht war. Nicht nur sie wurde von ihrem Chef vor den Gästen gedemütigt, sondern auch uns gegenüber benahm sich dieser Mensch verbal völlig daneben.

    1. Für das Protokoll hier noch der Hinweis, dass dies die persönliche Meinung von Herrn oder Frau Braun ist.
      Ich selbst war noch nicht da, sodass ich keine eigene Meinung habe.

      *Update*: Weiter Kommentare zu diesem Thema werde ich nur veröffentlichen, wenn der volle eigene Name und die eigene Mailadresse angeben wird. – Sorry, diese Seite ist kein Ort um anonym abzulästern.

      1. Heute waren wir selbst in Kritzschwitz. Unser Eindruck war wirklich sehr positiv. Unsere großen Kinder waren begeistert und voll in Ihrem kreativen Moment. Das Personal sehr nett und hilfsbereit, die oben geschilderten Probleme kann ich nicht nachvollziehen. Auch von uns daher eine klare Empfehlung.

        _Ein Tipp_: Wer um in der Vorweihnachtszeit dort am Wochenende auch Mittag essen möchte, sollte vermutlich vorbestellen.

        Gegen Mittag hat sich das Lokal auch zusehens gefüllt. – Ein Tribut an das schlechte Wetter und die Jahreszeit? Sicher hat man außerhalb der Kerzensaison oder unter der Woche noch etwas mehr Kreativitätsraum.

  2. Ich arbeite beruflich mit behinderten Jugendlichen. Wir waren dort letztes Jahr in der Vorweihnachtszeit mit ca. 40 Jugendlichen. Wir wurden, angefangen vom Buffet bis hin zum Kerzengießen, freundlich bedient. Das Buffet-Essen war auch wohlschmeckend und abwechslungsreich. Selbst bei der Auskunft auf meine Fragen bezüglich “Kerzengiessen mit kleinen Kindern – ab welchem Alter” begegnete mir das Personal sehr höflich.

    Sicherlich haben es die Betreiber mit ihrer Selbstständigkeit und den vielen unterschiedlichen Kundenwünschen nicht immer einfach. Zusätzlich belasten einen Unternehmer stets Mitkonkurrenten und steigende Preise (aller Couleur). Ich sehe auch, dass hinter dieser Geschäftsidee sehr viel persönliches Engagement und doppelte Arbeitsstunden einer Woche dahinter stecken. Es wäre wünschenswert, wenn trotz dieser tollen Geschäftsidee das “Zwischenmenschliche” nicht auf der Strecke und der Geschäfts-Gewinn im dezenten Hintergrund der Kunden bleibt.

    Die Erfahrungen der Kunden sind immer sehr unterschiedlich. Die Einen sind zufrieden und die Anderen enttäuscht. Aber Neid und Beleidigungen von unzufriedenen Kunden gegenüber dem Geschäftsführer sind da eher unangebracht, konstruktive Kritik unter 4 Augen ist immer der bessere Weg.

  3. Anke Hütter

    Hallo zusammen,

    leider gehört auch für uns der Besuch der Kerzenzieherei nicht zu den positiven Erinnerungen.

    Berechtigte Kritik (unter 4 Augen) gern, aber nicht “Anzählen im Vorbeigehen” und dann nochmal vor großem Publikum an der Kasse. Bis jetzt ist mir nicht klar, was ich falsch gemacht habe, egal, der Chef konnte mal schön Stress und Druck ablassen (wie auch bei einem ca. 10-jährigen Mädchen, das erst mal weinend vor der Tür standen, was ist das aber auch sensibel..)

    Die Frauen waren wirklich bemüht, aber es war einfach viel zuviel Andrang und personelle Unterbesetzung. Und sorry, aber die Umgangsformen des Chefs, das geht einfach nicht.

    Wozu wir überhaupt reseviert hatten? Wir wissen es nicht… Dass es ohne (zusätzlich erforderliche) Resevierung für die Gastronomie überhaupt keinen Sitzplatz gibt und man ergo fast um ein (Heiss-)Getränk betteln muss (1,5 Stunden Wartezeit, die dritte Person hat uns dann nett & fair bedient, der Verzehr eigener Getränke / Speisen wird ausdrücklich untersagt) finde ich einfach unmöglich. Das haben wir in anderen Kerzenwerkstätten ganz anders erlebt.

    Zum Schluss war ich fast geneigt, dem Chef eine Entschuldigung zu geben, dass ich bei Ihnen Kunde sein wollt. Kommt nicht wieder vor…

    Einfach absolut unorganisiert (wozu gibt es denn überhaupt Reservierungen, wenn der Laden dann trotzdem aus allen Nähten platzt…), Sitzplatz wohl nur, wenn man auch isst??? und unmöglicher Chef, das geht einfach nicht…

    Ach ja, und falls hier jemand Neid o. Beleidgungen ggü. dem Geschäftsführer liest, kann er/sie mir das gern kommunzieren, ich lern gern dazu.

    1. Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht, Anke. Schade, dass ihr nicht zufrieden wart! Wir waren vor zwei Wochen auch wieder dort, hier mal unsere eigenen Erfahrungen:
      * Ja, es war recht voll. Wir hatten keine Reservierung, wurden nach kurzem Zögern aber noch “zugelassen”.
      * Der Verzehr von eigenen Getränke oder Speisen ist nicht erwünscht und gastronomische Versorgung gibt es nur an den Tischen, die zu unserer Zeit auch alle besetzt/vorbestellt waren. Ja, das ist wirklich nicht optimal – Wir haben dann etwas am Auto getrunken.
      * Vom (weiblichen) Personal können wir nur Gutes berichten – sehr nett und bemüht. Ein Chef ist uns nicht aufgefallen. Das heißt jetzt nicht, dass es keinen gab oder du unrecht hast, aber ich kann dazu echt nichts sagen.

      Wir haben nach ca. 1,5h ein komplettes Sortiment handgemachte Kerzen als Weihnachtsgeschenke mit nach Hause genommen. Das war völlig OK. Als wir gegangen sind, hat es sich dann aber auch noch mehr gefüllt.

      Daher noch mal mein Tipp: Am besten außerhalb der “Kerzensaison” kommen oder zumindest nicht zu den Stoßzeiten am Wochenende.

Leave a Reply