Home > Gesundheit > Mit der Familie perfekt durch die Zeitumstellung

Mit der Familie perfekt durch die Zeitumstellung

Die Zeitumstellung steht wieder an und bringt ihre eigenen Probleme mit sich. Problem Nummer 1 können wir für euch klären. Es wird die Uhr eine Stunde vor gestellt. | Foto: pixabay/PIROD4D
Die Zeitumstellung steht wieder an und bringt ihre eigenen Probleme mit sich. Problem Nummer 1 können wir für euch klären. Es wird die Uhr eine Stunde vor gestellt. | Foto: pixabay/PIROD4D

Die Zeitumstellung steht wieder an und bringt ihre eigenen Probleme mit sich. Problem Nummer 1 können wir für euch klären. Es wird die Uhr eine Stunde vor gestellt. | Foto: pixabay/PIROD4D

Jedes halbe Jahr das gleiche Spie. Die Uhr wird umgestellt. Diesmal verlieren wir von Samstag auf Sonntag eine Stunde und das heißt manchmal auch Stress. Nicht nur für einen selbst, sondern gleich für die ganze Familie und besonders für die Kinder.

Bundestag

Pünktlich zur Zeitumstellung gab es ja mal wieder einen Antrag, häufig kommen die von der FDP, dass die Zeitumstellung doch bitte abgestellt werden sollte. Dieser Antrag wurde am vergangenen Donnerstag von den restlichen Bundestagsfraktionen nicht angenommen. Damit bleibt es, was ich noch nie anders erlebt habe, wir bekommen eine Stunde geklaut. Als Kind habe ich nach einer Zeitumstellung meist noch einige Tage dieser verlorenen Stunde nachgetrauert und noch schlimmer, durch diese geklaute Stunde habe ich meine Fernsehsendung um 8 Uhr auf RTL Plus verpennt.

Der Biorhythmus wird durcheinander geschmissen. Mädchen haben bei einer Zeitumstellung weniger Probleme sich wieder anzupassen. Später ist es anders. Generell kann es bis zu vier Wochen dauern, damit der Körper eurer Kinder wieder klarkommt. | Foto: pixabay/dagon

Der Biorhythmus wird durcheinander geschmissen. Mädchen haben bei einer Zeitumstellung weniger Probleme sich wieder anzupassen. Später ist es anders. Generell kann es bis zu vier Wochen dauern, damit der Körper eurer Kinder wieder klarkommt. | Foto: pixabay/dagon

Stress für alle

Für unseren Biorhythmus ändert sich einiges. Es ist wieder dunkel am Morgen, wir haben ein anderes Zeitgefühl und können uns auch müde und schlapp fühlen. Laut einer Umfrage haben Mädchen weniger Probleme damit als Jungs. Bei Erwachsenen ist es dann umgekehrt. Besonders Erzieherinnen haben in den kommenden Tagen Stress. Weil für unsere Kinder die Zeitumstellung schon mal bis zu vier Wochen dauern kann, müssen die Kitas schauen und warten, bis sich der Rhythmus für die Kinder wie der neu eingespielt hat.

Tipps für die Zeitumstellung

Damit ihr besonders eure Kinder in die neue Zeit „rettet“, hier ein paar Tipps.

  1. Babys nicht im abgedunkelten Zimmer Mittagsschlaf machen lassen, so lässt sich besser an den neuen Rhythmus gewöhnen
  2. Geht vor der Zeitumstellung etwas eher ins Bett, das am besten auch in den kommenden Tagen
  3. Abends das Zimmer gut abdunkeln und am Morgen für Licht im Raum sorgen
  4. Tagsüber sehr viel bewegen
  5. Bewegt euch als Familie viel an der Luft. Lasst eure Kinder aktiv sein, damit sie am Abend müde sind und es keine Probleme beim Einschlafen gibt. | Foto: pixabay/langll

    Bewegt euch als Familie viel an der Luft. Lasst eure Kinder aktiv sein, damit sie am Abend müde sind und es keine Probleme beim Einschlafen gibt. | Foto: pixabay/langll

  6. Abendessen vor und während der Zeitumstellung etwas eher ansetzen
  7. Am Sonntag alle nicht länger oder kürzer schlafen lassen – also wie immer aufstehen
  8. Redet mit euren Kindern über die Zeitumstellung, denn auch sie können diesen Prozess dann besser verarbeiten

Leave a Reply