Home > Ausflugsziel > Schloss Weesenstein im Müglitztal

Schloss Weesenstein im Müglitztal

Schloss Wesenstein

Immer wieder einen Ausflug wert sind Sachsens Schlösser und Burgen. Vor einer Weile habe ich hier schon über die Burg Stolpen berichtet. Nun soll das Schloss Weesenstein seine Würdigung erhalten.

Wer von Dresden elbaufwärts nach Heidenau fährt und sich dort rechts Richtung Erzgebirge wendet, findet Weesenstein im engen Tal der Müglitz, die sich hier mit großen Windungen ihren Weg durch den Fels gebahnt hat.

Beim Hochwasser im Sommer 2002 wurde die Enge des Tals neben vielen Wohnhäusern im Ort auch dem Schlossgarten zum Verhängnis, als sich das sonst beschaulich dahinfließende Flüsschen innerhalb von kurzer Zeit zum reißenden Strom verwandelt hatte, der alles mitriss was sich ihn in den Weg stellte. Als die Hochwasserwelle vorüber war, lag der Schlossgarten unter einer dicken Schicht aus Schlamm und Geröll begraben. Im Frühjahr 2007 wurde der Schlossgarten wieder eröffnet und rund 110 Bäume in den Allen neu gepflanzt.

was gibt es zu sehen?

Hierzu möchte ich mal aus einem anderen Dresdner Blog zitieren:

Eine romanische Burg, Renaissanceschloss, Barockresidenz, romantischer Königssitz, all das verbindet sich mit dem Namen Weesenstein. Als einzigartiges Ensemble gruppieren sich die in sieben Jahrhunderten gewachsenen Gebäude des Schlosses malerisch rund um den Felsen im Müglitztal.

Vier bedeutende Adelsfamilien haben auf Schloss Weesenstein ihre Spuren hinterlassen, zuletzt das königliche Haus Wettin (bis 1917). König Johann hat auf Schloss Weesenstein wesentliche Teile seiner Dante Übersetzung geschaffen. Sein Arbeitszimmer, eine evangelische und die katholische Schlosskapelle, der Ledertapetensaal, der Chinesische Salon, der Rittersaal sowie weitere zahlreiche Räume des 17. bis 19. Jahrhunderts bieten dem Besucher ein eindrucksvolles Bild vom einstigen Leben auf Weesenstein.

Dresdenerwolf.de

Wir waren selbst vor einigen Jahren da, als der Schlossgarten wieder eröffnet und die letzten Bäume neu gepflanzt worden waren. Das Schloss und der Schlossgarten sind sehr schön und betten sich malerisch in die Landschaft ein.

Im Museum gibt es einige Räume und Ausstattungsstücke der vergangenen Zeit zu sehen. Trotzdem kann Weesenstein nicht ganz mit unserer Lieblingsburg Stolpen mithalten: Es gibt leider keine Kanonen, keine Ritterrüstungen und viele Räume der ausgedehnten Burganlage sind heute einfach leer.

Kultur

Interessierten Besuchern seien die regelmäßig stattfindenden Führungen empfohlen.

Im Schloss kann man wunderschöne Feiern ausrichten. Seit 1999 werden auch kirchliche und standesamtliche Trauungen durchgeführt. Außerdem finden dort regelmäßig Konzerte, Lesungen, Theateraufführungen und andere Veranstaltungen statt.

Einmal im Jahr findet hier im Frühsommer das WEESENSTEINER MITTELALTERFEST statt.

weitere Informationen

offizielle Webseite von Schloss Weesenstein

Ein Besuch des Schlosses lässt sich gut mit einer Wanderung in der sehr abwechslungsreichen Gegend verbinden.

Alternativ zur Anfahrt mit dem Auto lässt sich Weesenstein auch sehr gut mit dem Zug erreichen. Von Heidenau fährt der Zug durch das Müglitztal nach Altenberg hinauf und es gibt auch eine ganze Anzahl von Tunnel auf der Strecke!

Es heißt Weesenstein mit zwei e nicht Wesenstein, danke für den Hinweis!

You may also like
Dinge die man in Dresden zur Weihnachtszeit getan haben muss
Drei tierisch gute Ausflüge
Die Redaktion wünscht ein frohes Neues!
Silvester mit Kindern
Silvester mit Kindern feiern

Leave a Reply